Theaterfreunde Diepoltskirchen e.V.
Theaterfreunde Diepoltskirchen e.V.

2016

Theater 2016 "Hula, Hula - let's rock!"

Liebe Besucher, liebes Publikum!

Es war für uns wieder einmal eine tolle und aufregende Spielzeit auf der Soodlerbühne.

Wir sagen 1000 Dank für eure Treue und euren Applaus und 1000 Dank gehen auch an unsere liebe Regina Harlander, die dieses tolle Stück geschrieben und mit uns einstudiert hat.

Hoffentlich sehen wir uns auch im nächsten Jahr wieder gesund und munter wieder!

Ein paar Fotos findet ihr hier:  

"Hula-Hula, let's rock!" (bitte klicken)

Alles Liebe, eure Theaterfreunde Diepoltskirchen

Lieber Rock statt Hula-Hula: (von links) Josef Hofstetter, Sebastian Harlander, Antita Brandl

Diepoltskirchen. "Hula-Hula, let’s rock!", so lautet der Titel eines lustigen Dreiakters, den die Theaterfreunde erstmals am morgigen Freitag auf der Soodlerbühne im Schützenhaus zum Besten geben (Beginn um 20 Uhr). Die Komödie stammt aus der Feder von Regina Harlander. Die Diepoltskirchnerin, die sich als Theaterautorin einen Namen gemacht hat, führt bei der Inszenierung auch Regie.

Zum Inhalt: Der Blick in den Kalender bereitet dem geplagten Familienvater Bernhard (Sebastian Harlander) zunehmend Bauchschmerzen. Nur noch acht Tage bis zum Pfarrfest, bei dem er auf Wunsch seiner Frau Renate (Anita Brandl) zusammen mit den Damen des Frauenbundes einen Auftritt als hawaiianische "Tänzerin" absolvieren soll. Das Gespött der übrigen Festbesucher und vor allem das seiner Spezln ist Bernhard damit in seinen Augen sicher.

Zwar versucht Freund Anderl (Josef Hofstetter) dem Leidgeprüften nach Kräften den Rücken zu stärken, jedoch sieht dieser ebenfalls ein, dass sich eine Absage des Auftritts äußerst ungünstig auf den Hausfrieden auswirken dürfte. Viel zu sehr sind Ehefrau, Tochter Kati (Johanna Aigner) und Schwiegermutter Fanny (Marlene Harlander) mittlerweile daran gewöhnt, dass Bernhard nach ihrer Pfeife tanzt. Dabei gab es in der Vergangenheit auch andere Zeiten, denn der friedliebende Hausherr war in seiner Jugendzeit ein arger Draufgänger, der sich nichts um Konventionen scherte. Wenigstens für einen einzigen Abend wollen er und Anderl noch einmal das "Gefühl der absoluten Freiheit" auferstehen lassen.

Als sich die Gelegenheit bietet, seilen sie sich mit Eintrittskarten, die Kathis Gspusi Thomas (Lucas Frischhut) eigentlich für seine Freundin erstanden hat, kurzentschlossen zum Konzert jener Rockband ab, die sie in ihrer "wilden Zeiten" bewunderten. Doch an diesem Abend gerät Bernhards beschauliche Welt gehörig aus dem Ruder, denn die Begegnung mit Rocklegende Ryan Le Jones (Gerhard Henghuber) bleibt nicht ohne Folgen.

 

In der turbulenten Komödie dreht sich alles s um "echte Kerle", den Machtkampf zwischen den Geschlechtern und um süße Erinnerungen an die "guten alten Zeiten". Ein Journalist, der die Uraufführung beschrieb, hatte seine Freude an den "gepfefferten Dialogen und Lachsalven in Fülle".

Als Akteurin wirkt außerdem Gerda Hofstetter mit, als Souffleusen stehen Sarah Winkler und Sieglinde Flieger den Theaterspielern zur Seite.

Die weiteren Aufführungstermine im Schützenhaus: Samstag, 5. November, 20 Uhr; Sonntag, 6. November, 14 Uhr, sowie Freitag, 11., und Samstag, 12. November, jeweils 20 Uhr. Für Bewirtung ist gesorgt. Aus organisatorischen Gründen wurde die Möglichkeit der vorherigen Reservierung in diesem Jahr eingestellt. Es herrscht somit freie Platzwahl.

Rockige Aussichten: (von links) Johanna Aigner, Marlene Harlander, Lucas Frischhut

Erneut 2000 € für Kinderkrebshilfe „erspielt“

Spendenübergabe (von links): Kassier Bettina Schimpfhauser, 1. Vorstand Marlene Harlander, Vorsitzender der Kinderkrebshilfe Josef Hofbauer, 2. Vorstand Regina Harlander, Beisitzer Michaela Brummer

Auch in diesem Jahr war die Aufführung des Handpuppen-Musicals der Theaterfreunde Diepoltskirchen wieder ein Riesen-Erfolg. Wie bereits im letzten Jahr drehte sich die Geschichte um die Kinder Lotte und Max, die wieder ein spannendes Abenteuer erlebten. Gespannt lauschten die rund 200 Besucher den mitreißenden Melodien und Liedtexten. Den Erlös der Veranstaltung erhielt, wie auch schon 2015, die Kinderkrebshilfe Rottal-Inn. Josef Hofbauer, der Vorsitzende der Kinderkrebshilfe Rottal-Inn konnte sich über einen Spendenbetrag von 2.000 Euro freuen. Die Vorsitzende, Marlene Harlander betonte, dass dieses tolle Spendenergebnis ohne den großen Einsatz aller Mitwirkenden und Sponsoren nicht möglich gewesen wäre.

 

Hier sind ein paar Fotos des Puppentheaters:

"Puppentheater 2016" (bitte klicken)

Hier finden Sie uns:

Theaterfreunde Diepoltskirchen e.V.

Schützenstraße 4

84326 Falkenberg OT Diepoltskirchen

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann nutzen Sie unser Kontaktformular für weitere Infos. Wir freuen uns auf Sie!

Schön, dass Sie hier sind!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
Copyright seit 2012 - Theaterfreunde Diepoltskirchen